Teams-Besprechungen

Wir nutzen Microsoft Teams, um Audio/ Videokonferenzen, Webinare (Live-Events), Online-Meetings, Bewerbungsgespräche, etc. (nachfolgend: „Teams-Besprechungen“) durchzuführen. Nachfolgende Datenschutzhinweise gelten für Teams-Besprechungen, die von uns initiiert werden.

Wenn wir Teams-Besprechungen z.B. zu Schulungszwecken im Auftrag unserer Kunden durchführen, obliegt es dem Auftraggeber, Sie über die Datenverarbeitung zu informieren.

Hinweis: Wenn Sie die Microsoft-Homepage benutzen, um sich in Teams einzuwählen oder die Teams-App herunterzuladen, ist Microsoft für die Datenverarbeitung verantwortlich. Die Datenschutzerklärung von Microsoft finden Sie hier: https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement

Alle hier gemachten Angaben können sich nur auf die Datenverarbeitung durch uns beziehen. In einer Teams-Besprechung treffen wir alle technisch möglichen und sinnvollen Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten zu schützen. Wir können aber nicht beeinflussen, wie weitere externe Teilnehmer mit von Ihnen bereitgestellten Daten umgehen. Bitte denken Sie daran, wenn Sie sensible Informationen zur Verfügung stellen.

Welche Daten von Ihnen verarbeiten wir und was passiert damit?

Benutzerdaten

Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, optional auch Telefonnummer, Profilbild, Abteilung, je nachdem, welche Angaben Sie in Ihrem Profil machen. Wenn Sie sich per Telefon einwählen, ist auch Ihre Telefonnummer sichtbar.

Metadaten

Datum, Uhrzeit, Thema, Beschreibung (optional), Teilnehmer-IP-Adressen, Endgeräte-Informationen

Inhaltsdaten

Chat-Daten

Sie haben ggf. die Möglichkeit, in einer Teams-Besprechung die Chatfunktion zu nutzen. Die von Ihnen gemachten Texteingaben werden in der Teams-Besprechung angezeigt.

Geteilte Bildschirminhalte/ Dateien

Sollten Sie während einer Teams-Besprechung Ihren Bildschirminhalt teilen, wird Ihr Bildschirminhalt für alle Teilnehmer sichtbar. Sollten Sie während der Besprechung eine Datei zur Verfügung stellen, werden wir diese nur zu dem Zweck verarbeiten, zu dem Sie diese zur Verfügung gestellt haben. Das kann auch eine Weitergabe an Dritte sein.

Audio-/ Videodaten

Um die Audio- und Videofunktionen zu ermöglichen, werden während der Dauer der Teams-Besprechung die Daten des Mikrofons und der Videokamera, welche Sie für Teams verwenden, verarbeitet. Sie können die Kamera oder das Mikrofon jederzeit selbst über die Microsoft Teams-App abschalten bzw. stummstellen. Eine Aufzeichnung von Audio- oder Videodaten erfolgt grundsätzlich nicht, bei externen Teilnehmern ist über entsprechende Richtlinien die Aufnahmefunktion deaktiviert.

Verwendung und Speicherdauer Ihrer Daten

Sollten wir Daten aus Teams-Besprechungen abweichend zu den vorstehenden Angaben verarbeiten wollen, werden wir Sie vorab nach Ihrer Einwilligung fragen. Ansonsten werden alle Daten nach 90 Tagen gelöscht.

Daten aus Teams-Besprechungen werden auf Servern von Microsoft in der EU verarbeitet. Wir können aber nicht ausschließen, dass das Routing von Daten über Internetserver erfolgt, die sich außerhalb der EU befinden. Dies kann insbesondere dann der Fall sein, wenn sich Teilnehmer außerhalb der EU aufhalten.

Detaillierte Informationen zur Sicherheit und Compliance in Teams stellt Microsoft hier bereit:

https://docs.microsoft.com/de-de/microsoftteams/security-compliance-overview?view=o365-worldwide

Auf welcher rechtlichen Grundlage verarbeiten wir Ihre Daten?

Wenn wir „Online-Meetings“ im Rahmen von Bewerbungsgesprächen durchführen, ist §26 BDSG die Rechtsgrundlage.

Wenn wir „Online-Meetings“ im Rahmen unserer Vertragsbeziehung mit Ihnen durchführen, ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO die Rechtsgrundlage.

An welche Empfänger werden Ihre Daten weitergegeben?

Personenbezogene Daten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an Teams-Besprechungen verarbeitet werden, werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, sofern sie nicht gerade zur Weitergabe bestimmt sind. Beachten Sie bitte, dass Inhalte aus Teams-Besprechungen wie auch bei persönlichen Besprechungstreffen häufig gerade dazu dienen, um Informationen mit Kunden, Interessenten oder Dritten zu kommunizieren und damit zur Weitergabe bestimmt sind.

Kanzleimarketing